elefantastisch.de Banner

Start |  Glauben |  Jugendarbeit |  Gottesdienste |  Links |  
  

 

Überblick über diese Seite

Schaufensterrallye
'N Appl und 'n Ei
Leiterverkleidungsspiel
U-Bahn-Scotland-Yard
Chaosspiel
Über einhundert Rallyefragen
Bibelrallye und Gotteslobrallye
Ideenmix Rallyes

Schaufensterrallye
  • Alter: ab 8 Jahren
  • Anzahl: beliebig
Die Spieler suchen Buchstaben eines Lösungswortes, die in verschiedenen Schaufenstern liegen. Vor der Rallye werden Geschäftsinhaber um Hilfe gebeten: in verschiedenen Schaufenstern des Ortes werden Karten mit einzelnen Buchstaben ausgelegt. Sie sollten von außen erkennbar, aber nicht gleich sichtbar sein. Die Teilnehmer bekommen einen Zettel für Notizen und eventuell einen Ortsplan mit dem eingezeichneten Spielbereich. Während die Teilnehmer Bummeln, Einkaufen und die Stadt erkunden, notieren sie sich die Buchstaben. Zusammengesetzt ergeben sie das Lösungswort.
  • Auf Zeit spielen
  • Das Lösungswort ergibt den Treffpunkt für danach (z. B. Eiscafe)
  • Als Spezialaufgabe in eine normale Stadtrallye einbauen
  • Zu jedem Buchstaben auch die Stelle angeben, die er im Lösungswort hat

Nach oben

'N Appl und 'n Ei
  • Alter: ab 10 Jahren
  • Anzahl: beliebig
„Das kostet bloß 'n Appl und 'n Ei“, sagt man ja so. Die Spieler spielen in Kleingruppen. Jede Gruppe bekommt einen Apfel und ein Ei und hat die Aufgabe, in einer festgelegten Zeit etwas möglichst Großes, Schönes und Originelles einzutauschen. So ziehen alle von Haus zu Haus, von Geschäft zu Geschäft. Nach dem ersten Tausch ist natürlich nicht Schluß, sondern es wird immer weitergetauscht. Es kann Preise geben für das wertvollste, das originellste, das unnützeste und das größte Tauschobjekt.
  • Als Ausgangsmaterial Trödel nehmen

Nach oben

Leiterverkleidungsspiel
  • Alter: ab 8 Jahren
  • Anzahl: beliebig
Während die Kinder in Kleingruppen die Stadt erkunden, bummeln, eine Rallye machen oder Ähnliches, suchen sie ihre Leiter. Die Kinder wissen nur, daß sich die Leiter verkleidet haben, sich unters Volk mischen und sich durch die Stadt bewegen, aber sie wissen nicht, wie sie nun aussehen. Am besten spielt man das Leiterverkleidungsspiel in der Fußgängerzone. Die Spieler müssen die Leiter mit einem seltsamen Code-Satz („Warum gibt es draußen keine gestreiften Hühnchen?“) ansprechen, erst dann bekommen sie eine Unterschrift, einen Codesatz, einen Klebepunkt oder einen Lösungswort-Teil. Aber nur, falls sie wirklich einen Leiter entdeckt haben – sonst ist die Reaktion beim Gegenüber wohl eher Verwirrung. Wer die meisten Leiter entdecken kann, gewinnt.

Bei den Verkleidungen sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ich habe schon in Celle mit Warnkleidung in der Fußgängerzone Gullis gereinigt oder bildzeitungslesenderweise pausiert, bin im Blaumann durch Bremerhaven gelaufen, habe in Büsum mit der Schubkarre und der Gießkanne die Grünanlagen gepflegt und lief als Mafiaboß durch den Zoo in Osnabrück. Was gab's noch? Die peruanische Panflöten-Combo, die schwangere Rothaarige in der Mittagshitze auf der Bank, die Punks mit dem Ghettoblaster, der Pfarrer mit Hut, das schwule Pärchen, Opa mit Oma am Arm, die nette Tante von nebenan mit dem schweren Einkaufskorb, der Zeuge Jehovas vor Karstadt, die leichtbekleidete Blondine im Eiscafé, die beiden Türkinnen mit den Plastiktüten (was die sich anhören mußten...), die eilige Geschäftsfrau mit Aktenkoffer und Handy, die hippiemäßigen Straßenmusikanten, der verwirrte Vogelkundler, der Ghettotyp, der Wandersmann, der Schotte, der altmodische Oberlehrer mit der ledernen Aktenmappe, die feine Lady, der merkwürdige Hardrocker, der geschäftige Rettungsassistent.

Nach oben

U-Bahn-Scotland-Yard
  • Alter: ab 13 Jahren
  • Anzahl: 12-100
Was als Brettspiel klappt, muß doch auch im großen Maßstab funktionieren. Wenn man eine U-Bahn in der Stadt hat, sollte das kein Problem sein. Gesagt, getan. Eine Dreier-Gruppe wurde zu „Mr. X“, die anderen waren die Detektiv-Teams. Es ist schon einige Jahre her, es war zur Zeit der Kellyfans und -hasser, aber einige Teilnehmer haben noch heute ihren Detektivausweis in der Tasche. Inzwischen habe ich schon von großen Aktionen in anderen Städten gehört, mit dutzenden von Teilnehmern. Wir waren damals nur fünfzehn. 60 Regeln umfaßte unser U-Bahn-Scotland-Yard, wobei die meisten eher zur Belustigung der Teilnehmer gedacht waren. Jede Gruppe bekam einen Netzplan des Verkehrsverbundes, Fahrkarten, einen Ausweis und einen Zettel mit den mehr oder weniger wichtigen Regeln (Regel 3: Verliere nie Deinen Ausweis. Regel 5: Verliere nie die Orientierung. Regel 11: Reißt keine Kellyplakate ab. Regel 11a: Klebt keine Kellyplakate an. Regel 52b: Werfe nicht mit dem Fenster. Regel 58: Grüße alle Gemeindemitglieder.). Die Gruppen meldeten sich alle zehn Minuten in der Zentrale (noch ohne Handy), und den Detektiven wurde der letzte Aufenthaltsort von „Mr. X“ mitgeteilt. Einmal wurde „Mr. X“ auf einem Bahnhof geschnappt, einmal konnte er fliehen. Am Ende trafen wir uns alle in der Innenstadt zum Picknick. Für detaillierte Beratung stehe ich gerne zur Verfügung ;-)

Nach oben

Chaosspiel
  • Alter: ab 6 Jahren
  • Anzahl: 5-80
Beim Chaosspiel suchen die Spieler Codewörter und lösen Aufgaben. Viele Chaosspielvorbereiter denken sich dutzende von Aufgaben aus, die nie gespielt werden, weil die Spieler an ihnen vorbeiwürfeln! Üblicherweise hat der Spielplan ein Start- und Zielfeld. Das ist bei näherer Betrachtung völlig unpraktisch. Bei der hier vorgestellten Variante werden nach und nach alle Zahlen auf dem Spielplan erreicht und das Team hat keine Mühe damit, Aufgaben vorzubereiten, die keine Gruppe jemals ansteuert. Dafür braucht jede Spielergruppe einen Spielleiter und ihren eigenen Spielplan und Spieltisch. Ein Spielfeld mit 15 Stationen ist völlig ausreichend.

Zur Vorbereitung werden Karteikarten im Haus oder im Gelände versteckt. Auf ihnen steht eine fortlaufende Zahl und ein Codewort (z. B. 7 - Löffelchen). Die Spieler starten in Gruppen von 4-8 Spielern. Jede Gruppe hat einen Spielleiter, Spieltisch, Spielplan, Würfel und Spielfigur. Der Spielplan hat einen Rundweg mit Feldern von 1 bis X, wobei X auch die Anzahl der Aufgaben ist (15 bis 20 Aufgaben reichen für ein Spiel von 60-90 Minuten völlig aus!). Die Spieler starten auf einem beliebigen Feld (z. B. auf der 4). Nun würfeln sie (z. B. eine 3). Die Figur wird auf die 7 gerückt, alle laufen los, suchen den Zettel mit der 7, lesen und merken sich das Codewort (Löffelchen). Nun muß die gesamte Gruppe wieder an den Spieltisch, das Codewort nennen und bekommt erst dann die Aufgabe gestellt. Wenn die Aufgabe gelöst ist, wird die entsprechende Nummer (7) abgehakt. Dann würfelt die Gruppe erneut, zieht weiter, sucht die Zahl, auf der sie landet usw. Wenn die Figur einmal den Rundweg auf dem Spielplan abgelaufen ist, werden die abgehakten Zahlen einfach übersprungen.

Beim Chaosspiel gibt es viel Action. Die Spieler sind dauernd in Bewegung. Es ist daher schön, neben dem Kartensuchen und den Action-Aufgaben auch einige normale Rallyefragen im Schema Frage-Antwort oder multiple choice einzubauen (z. B. Frage 4, 13, 44, 64). Als Action-Aufgaben eignen sich ganz viele der ebenfalls unter Rallyefragen genannten Mitbring- oder Aufzählaufgaben (z. B. Frage 1, 47, 62, 83). Hier zusätzlich noch einige Aufgaben, die man im Chaosspiel verwenden kann, aber in einer Rallye nicht. Weitere tolle Möglichkeiten sind auch unter den Spielstationen zu finden. Die Chaosspiel-Aufgaben dieser Spielvariante sollten alle so angelegt sein, daß sie auf jeden Fall gelöst werden können.

  • Singt zusammen ein Kirchenlied!
  • Jeder macht eine Handstand! (Gegenseitige Hilfe möglich)
  • Spielt einen Werbespot vor!
  • Jeder aus der Gruppe nennt einen bekannten Sportler!
  • Setzt das Puzzle zusammen!
  • Jeder bringt einen Gegenstand, der mit dem Anfangsbuchstaben seines Vornamens beginnt!
  • Schreibt das Wort „Chaosspiel“ in Spiegelschrift!
  • Stille Post mit dem Begriff „Chaosspielverderber“.
  • Baut aus allen eine Menschenpyramide!
  • Erratet den Begriff, den euch der Spielleiter aufmalt! (Hängematte)
  • Füllt diesen Behälter mit Wasser. Der Behälter bleibt beim Spielleiter auf dem Tisch stehen!
  • Wickelt einen aus der Gruppe in Klopapier ein!
  • Eßt jeder einen Negerkuß, ohne die Hände zu benutzen!
  • Bockspringen mit allen!
  • Stellt euch alle zusammen auf ein DIN-A3-Blatt!
  • Bringt eine rechte braune Sandale her!
  • Stellt euch nebeneinander dem Alter nach auf! (Auch der Geburts-Monat und -Tag zählen)
  • Gebt den Jonglierball mit Kopf, Kinn und Schulter von Spieler zu Spieler weiter, ohne die Hände zu benutzen!
  • Bringt ein lebendes Tier her!

Nach oben

Über einhundert Rallyefragen

Weit über 100 Fragen aus Stadtrallyes, Kirchenrallyes, Chaosspielen, Postenläufen und ähnlichen Aktionen. Die meisten Fragen wird niemand genau so übernehmen können. Meist sind Rallyes ja auf Ort, Gruppe und Situation zugeschnitten. Sicher aber helfen die Fragen beim Weiterdenken, Umformulieren und Kreativwerden.

  • Bringt einen gelben Gegenstand mit, der kleiner als 2 cm ist!
  • Liegt Büsum an der Nord- oder Ostsee?
  • Nennt drei Tiere, die im Watt leben!
  • Schreibt fünf Tiere mit dem Anfangsbuchstaben G auf!
  • Bringt fünf Aufkleber mit!
  • Was kostet das große Bernstein-Kreuz bei Nordia-Schmuck ganz rechts im Schaufenster?
  • Wieviel ist ein Millimeter auf einer Karte im Maßstab 1:50.000 in Wirklichkeit?
  • Woraus besteht Bronze?
  • Wieviel kostet eine Kugel Eis bei Jacobs?
  • Wann fangen nächstes Jahr die Sommerferien an?
  • Wie viele Bücher findet ihr in einer katholischen (evangelischen) Bibel?
  • Schreibt einen Satz mit 7 Worten, die alle mit E beginnen!
  • Welche Frucht paßt nicht dazu: Apfel, Birne, Banane, Pflaume, Quitte?
  • Was steht auf den Türgriffen am Kirchenportal?
  • Wie viele Worte hat das Kreuzzeichen?
  • Auf der Uhr am Museumshafen mit der Persil-Werbung ist eine Abbildung zu sehen.
  • Denkt euch eine Geschichte zu dieser Abbildung aus!
  • Bringt ein Bild von einer Boygroup mit!
  • Durch wie viele (welche) Bundesländer führt eine Bahnfahrt von Lübeck nach Regensburg?
  • Nennt vier Apostel!
  • Was kostet ein 2 kg schweres Paket nach Rio?
  • Sucht diesen Grabstein auf dem alten Friedhof. Seht euch die Vorderseite an. Was bildet die Umrandung des Grabsteins?
  • Nennt zwei biblische Orte, die mit B beginnen!
  • Bringt einen Vater (Bauarbeiter, Fahrradfahrer) mit!
  • Am Museumshafen findet ihr goldene Sterne. Was steht auf dem Stern, der am dichtesten an der Alleestraße liegt?
  • Bringt 100 Gramm Sägemehl mit!
  • Nennt drei Nachtische der letzten Woche!
  • Welche Farbe hat ein Krebs, bevor man ihn kocht?
  • Wann kann man ins Watt gehen?
  • Wie sieht die DLRG-Flagge aus?
  • Welcher Heilige ist der Schutzpatron Büsums?
  • Was läuft am Mittwoch im Kino?
  • Was ist näher an Büsum – Hamburg oder München?
  • Nennt vier Bastel-IKs der letzten Woche!
  • Schreibt einen Witz auf, in dem kein R vorkommt!
  • Welche Autonummer hat der Bulli?
  • Wie lautet das Thema unserer Fahrt?
  • Wie viele Mitglieder hat unsere Kirchengemeinde?
  • Wer hat Jesus dabei geholfen, sein Kreuz zu tragen?
  • Malt drei der Flaggen ab, die am Deich hängen und nennt die Länder, zu denen sie gehören!
  • Auf allen Strandkörben findet ihr eine Nummer und eine Buchstaben-Abkürzung, die für den Namen des Besitzers oder Vermieters steht. Nennt drei solche Abkürzungen und denkt euch aus, was die Abkürzungen bedeuten könnten!
  • Bringt etwas für genau 17 Cent mit!
  • Geht auf den alten Friedhof. Wie viele Glieder hat die Ankerkette am Gedenkstein für die „Opfer der Flucht über die Ostsee 1945“?
  • Holt euch fünf Stempelabdrücke, in denen das Wort „Straße“ vorkommt!
  • Was ist schwerer: Wasser oder Eis?
  • Über der Kloppenburg-Filiale hängt im ersten Stock am Fenster eine Papierschildkröte.
  • Welche Farbe hat die Blume, die sie im Maul hält?
  • Malt ein Tier, das hüpfen und schwimmen kann!
  • Bringt eine Badehose, eine Zahnbürste und ein leeres Glas mit!
  • An welchem Wochentag war letztes Jahr Heiligabend?
  • Baut ein Boot, das sich nachher möglichst lange über Wasser hält!
  • Was ist Yvonne Erdmann von Beruf?
  • Welches Wort wird kürzer, wenn man es verlängert?
  • Wie heißt der Pfarrer mit Vornamen?
  • Wie viele Kanten hat ein Würfel?
  • Wann hat Anne Wand Geburtstag?
  • Wie alt ist der älteste Junge?
  • Bringt eine Blume mit!
  • Nach welchem Heiligen ist die Kirche in der Rüsselstraße benannt?
  • Findet die Gottesdienstzeiten in der evangelischen Kirche heraus!
  • Was kostet ein Pfund Mehl bei Plus?
  • Welche Filme spielen die „Lichtspiele Stadt Hamburg“ heute?
  • Wie viele schwarze Tasten hat ein Klavier?
  • Welche Farbe hat das runde Kirchenfenster über dem Eingang?
  • Wie viele Päpste hat Deutschland?
  • Dichtet einen Vierzeiler, in dem die Wörter Schaufelradbagger und Mixer vorkommen!
  • Was kann man bei „Quali-Quanti“ kaufen?
  • Welche Nummer muß man hier wählen, um ein Taxi zu bestellen?
  • Wieviel US-Dollar genau sind 10 Euro?
  • Geht die Sonne im Frühling im Osten oder Westen auf?
  • Bringt etwas mit, das leuchtet!
  • Wie heißen die Teletubbies?
  • Welche Stadt durchquert der Krabbenexpreß?
  • Bringt einen Gegenstand mit dem Anfangsbuchstaben G mit!
  • Welche Farbe hatte der Büsumer Leuchtturm im Jahr 1950?
  • Wie spät ist es jetzt in Sydney?
  • Bringt etwas Blaues mit!
  • Was gibt es beim Frühstück alles zu Trinken?
  • Wie viele rote Streifen hat der Leuchtturm?
  • Sortiert: Bischof, Pfarrer, Papst!
  • Auf dem Platz vor dem Rathaus steht ein Denkmal mit einem Soldaten. Was steht auf dem Stahlhelm, der am Boden liegt?
  • Welche Autonummer (Fahrgestellnummer, Reifengröße) hat unser Bulli?
  • Besorgt eine Unterschrift von Anke an der Wursttheke bei Minimal!
  • Nennt fünf Vereine der aktuellen Bundesliga-Saison!
  • Welches Tier kann man auf dem Südfenster der Marktkirche bewundern?
  • Malt eure Rallyegruppe beim Fragebogen-Ausfüllen!
  • Was trinkt die Kuh?
  • Nennt drei Sehenswürdigkeiten von Berlin!
  • Welcher Hahn kann nicht krähen?
  • Was heißt „Wir haben Spaß im Zeltlager“ auf englisch (polnisch, plattdeutsch)
  • In welchen Restaurants könnte Mononatriumglutamat im Essen sein?
  • Wie alt ist Penny?
  • Bringt einen Mantelbogen zur Einkommensteuererklärung 2006 mit!
  • Wie hat man eine Telefonnummer gewählt, bevor es Tastentelefone gab?
  • Welche Farben hat der Regenbogen?
  • Welcher Wochentag war der 1. Januar 2004?
  • Warum befindet sich eine grüne Linie aus Pflastersteinen am Drubbel?
  • Wieviel Grad Celsius sind es heute?
  • Nennt fünf Sachen, die ihr noch nie gegessen habt, die man aber essen kann!
  • Wo bekommt man in Celle ein ordentliches Steak?
  • Wie kann man herausfinden, wie viele Stücke eine Mandarine hat, ohne die Schale zu öffnen?
  • Was ist der kleinste Euro-Schein?
  • Nennt drei kirchliche Feiertage!
  • Wie viele Stühle stehen im Großen Saal?
  • Wie weit ist es auf dem Marktplatz von der Telefonzelle zum Brunnen, in Schuhlängen (Größe 44) gemessen?
  • Wie heißt die Geburtsstadt von Mike Krüger?
  • Was kostet eine Taxifahrt vom Zeltplatz zum Marktplatz?
  • Bringt irgendeine Münze von vor 1980 mit!
  • Denkt euch einen Namen für eure Gruppe aus!
  • Bringt einen Schlauch mit einem Loch mit!
  • Baut einen Eierbecher aus Materialien, die ihr im Wald findet!
  • Wie viele Stationen gibt es im Kreiskrankenhaus?
  • Was steht auf dem Schild am Haus Brunnenstraße 8?
  • Wie viele Blumenkästen hängen an der Brücke über die Iller?
  • Bringt ein Stück rote Kreide mit!
  • Bringt den längsten Grashalm mit, den Ihr finden könnt!
  • Schreibt einen Klospruch vom Bahnhofsklo ab!
  • Bringt einen halben Meter Absperrband mit der Aufschrift „Polizei“ mit!
  • Welche Reliquien sind unter dem Altar der St.-Nikolaus-Kirche eingemauert?
  • Wie heißt der Zivi im Kreiskrankenhaus?
  • Bringt einen Kamm mit 30 oder mehr Zacken mit!
  • Denkt euch einen Erkennungshandschlag für das Zeltlager aus!
  • Welche Reifenmarke hat der Pfarrer an seinem roten Polo montiert?
  • Wie viele Stockwerke hat das Hochhaus am Bahnhof?
  • Wieviel Verse hat Psalm 23?
  • Was ist auf dem 500-Euro-Schein abgebildet?
  • Besorgt ein wenig Oxygeniumdihydrid ohne Dihydrogencarbonsäure!
  • Knönt ihr deeisn khmoceisn Staz lseen, dnan shiebrct ihn rtchiig auf!
Falls sich jemand seltsamerweise für eine Antwort interessiert, bitte melden.

Nach oben

Bibelrallye und Gotteslobrallye
  • Alter: ab 8
  • Material: Bibelstellen-Karten bzw. Liednummern-Karten

Spielerisch können die Teilnehmer lernen, wie man eine Bibelstelle findet bzw. ein Gotteslob benutzt. Es spielen mehrere Paare gegeneinander. Die Spieler bekommen eine Bibel/ein Gotteslob und eine Versangabe/Liednummer auf einem Kärtchen. Dann schlagen sie die angegebene Stelle nach und besorgen den darin angegebenen Gegenstand. Haben sie ihn zum Spielleiter gebracht, bekommen sie eine neue Aufgabe. Wer zuerst alle Gegenstände gebracht hat, hat gewonnen.

Die Buchstaben a, b, c stehen jeweils für das 1., 2., 3. Wort des jeweiligen Verses der Einheitsübersetzung bzw. der jeweiligen Strophe im Gotteslob. Hier einige Beispiele:

Bibelstelle Gegenstand   Gottesloblied Gegenstand
Jdt 10,8i Werkzeug   29,6f Werkzeug
Gen 28,18i Stein   218,2j Stein
Joh 2,9d Wasser   490,3d Wasser
Jes 22,22e Schlüssel   182,8e Schlüssel
Spr 23,14f Stock   107,4o Zweiglein
Spr 15,17d Gemüse   634,2f Frucht
Sir 22,15a Sand   480,1d Erde
Ps 96,9c Schmuck   116,6l Ding
Tob 7,14j-k Blatt Papier   520,3f Licht
Apg 23,25e Brief   182,7d Stab
Gen 41,42z Kette   106,3b Gestein
Ex 38,3n Gabeln   274,5m Speise
Jer 18,4c Gefäß   179,7o Bild
Jer 24,2d Korb   107,2j Gefährt
Jak 1,17g Geschenk   115,3k Kerze
Apg 19,12e Taschentücher   105,2d Tau
Spr 28,15f Bär   114,1d Schiff
Lk 14,34b Salz   180,2f Dornen
Spr 23,2c Messer   185,2d Kreuz

  • Die Teilnehmer bekommen eine Bibel und sollen selbst Gegenstände suchen und herbeischaffen, die sie jeweils mit einer Bibelstelle belegen
  • Die Stellenangaben können in einer Schatzsuche oder Rallye als Code benutzt werden
  • Mit den Stellenangaben kann ein Lückentext vervollständigt werden

Nach oben

Ideenmix Rallyes

Nicht nur fertige Programmpunkte, auch ein Brainstorming als Anregung:

'N Appl und 'n Ei, Aufkleberrallye, Bäckertest, Bibelrallye, Computer-Olympiade, Chaosspiel, Erntedankrallye, Fahrrad-Geschicklichkeits-Parcours, Fahrradrallye, Fotorallye, Geistige Olympiade, Geländespiele, Geocaching, Gotteslobrallye, Hausolympiade, Hausrallye, Internetrallye, Leiterverkleidungsspiel, Letterboxing, Mofarallye, Neujahrsumfrage, Olympiade, Postenlauf, Schatzsuche, Schaufensterrallye, Schnitzeljagd, Stadtrallye, Stadtspiel, Stempelrallye, U-Bahn-Scotland-Yard, Weihnachtsumfrage

Nach oben

„Tu, was du kannst, und Gott tut das Übrige.“
Don Bosco (1815–1888)

„Klug fragen können ist die halbe Weisheit.”
Francis Bacon (1561–1626)

  Reflexion     Bibel     Spiele     Andachten     Zeltlager     Gottesdienste     Meßdiener     Gebet     Schatzsuche     Thematik     Quiz     Aktionen     Basteln     Juleica     Tischspiele     Gruppeneinteilung     Kochen     Rosenkranz     Ferienpaß     Wörterbuch Englisch     Spielstationen     Kooperation     Jugendarbeit     Meditationen     Rätselspiele  
Über einen Link zu dieser Seite freue ich mich. Eine Veröffentlichung oder Vervielfältigung von Inhalten dieser Seite im Internet oder woanders ist nur nach vorheriger Genehmigung gestattet. Näheres hier.
Zähler © Sebastian Fiebig 2002-2016     www.elefantastisch.de    Alle Rechte vorbehalten Stand: 22.12.2015